Navigation

Kirchenmusik

Stiftungschor der Bürgerstiftung Rheinviertel

Für geübte Sänger/innen

Stiftungschor der Bürgerstiftung Rheinviertel vormals Vokalensemble Rheinviertel genannt, ist ein Zusammenschluss sehr erfahrener Sänger/innen, das projektweise in Erscheinung tritt. Dessen erster Auftritt ereignete sich Anfang des Jahres 2007 unter der Leitung des Kirchenmusiker Christof Rück zu einem Neujahreskonzert.

Im Jahr 2013 übernahm Daniel Kirchmann die Leitung des Vokalensembles und entwickelte es zu einem großen Oratorienchor. Im November 2013 führte der Chor mit ca. 80 Sängern und mit großem Publikumsinteresse das „Requiem“ von W. A. Mozart auf, im Mai 2014 folgte das Oratorium „Elias“ von F. Mendelssohn Bartholdy, im März 2015 die Aufführung der Matthäus Passion von J. S. Bach, im Februar 2016 Messe f-Moll und das Te Deum von Anton Bruckner, im März 2017 das „Deutsche Requiem, op.45“ von Johannes Brahms, im April 2018 das „Gloria" von John Rutter und der 2. Sinfonie „Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy und im März 2019 die vierte Sinfonie von Johannes Brahms und die große c-Moll Messe von Wolfgang Amadeus Mozart

Seit Dienstag, 12. November 2019, 19.00–21.30 Uhr probt der Stiftungschor im Pfarrzentrum St. Andreas, Rolandstraße 2, Bonn-Rüngsdorf für ein Konzert, welches am 21. März 2019 aufgeführt wird.