Navigation

Netzwerk der Hilfe

Flüchtlingsfamilie ist eingetroffen

Haus Klosterbergstraße

Spendenaufruf für Flüchtlinge

Am Dienstag, 28. Oktober 2014 ist das Haus, das die Katholische Kirche in Bad Godesberg für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt hat, bezogen worden. Eine siebenköpfige Familie aus Syrien hat in dem von ehrenamtlichen Helfern liebevoll ausgestatteten Gebäude eine vorläufige Heimat gefunden.

„Wir heißen die Angekommenen, die unmittelbar aus der Bürgerkriegsregion eingereist sind, herzlich in Bad Godesberg willkommen“, so der Godesberger Pfarrer, Dechant Dr. Picken. Zusammen mit dem Caritasausschuss dankt Dechant Picken zugleich allen Helfern, die mit viel Tatkraft und Spendenbereitschaft dieses Projekt mitgetragen und die Ausstattung des Hauses ermöglicht haben. „Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung war überwältigend. Sie ermutigt uns in unserer Überlegung, zusammen mit der evangelischen Kirche die Hilfe für Flüchtlinge in Bad Godesberg zentral zu koordinieren“, erklärt Dechant Picken weiter. In zehn Tagen soll dazu ein weiterer runder Tisch stattfinden, an dem die Kirchen mit der Stadt Bonn darüber verhandeln wollen, wie die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung die Flüchtlinge erreichen kann. Zwischenzeitlich treffen zahllose Hilfsangebote bei der eingerichteten E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein. Dazu zählen die Ankündigung von Sachspenden, wie Kleider und Spielzeug, sowie Geldspenden und die Willensbekundung vieler, sich mit Zeit und menschlicher Zuwendung einbringen zu wollen. Für Geldspenden steht ein Konto zur Verfügung, auf das um Spenden mit dem Vermerk „Flüchtlinge“ gebeten wird:

Sparkasse KölnBonn,
Kontoinhaber: Kirchengemeindeverband,
IBAN: DE75 3705 0198 0023 0019 36.

„Es bleibt noch ein Problem, die großartige Hilfsbereitschaft für die Betroffenen nützlich zu machen. Noch fehlen die Angaben aus dem Sozialamt, welche Hilfe konkret gebraucht wird, um Hilfsangebote gezielt vermitteln zu können“, so Dechant Picken. „Wir werden die vielen, die sich melden, umgehend informieren und weitere Aufrufe für konkrete Hilfeleistungen starten, sobald uns konkrete Angaben der zuständigen Stellen in der Stadt Bonn vorliegen“, ergänzt er. Mit Blick auf die angekommenen Flüchtlinge heißt es aus dem katholischen Dekanat: „Wir können jetzt nur hoffen, dass sich die Angekommenen in unserer Mitte ein wenig von den schrecklichen Eindrücken des Krieges erholen werden. Wir wünschen Ihnen von Herzen, dass sie sich in dem Haus wohl fühlen, das sich im Schatten der Kirche in Muffendorf befindet, und sie spüren werden, wie sehr sie den Godesbergern willkommen sind!“

Zur Presse ...

Kontakt:

Sie haben Fragen zum Thema Ehrenamt in der Kath. Flüchtlingshilfe Bad Godesberg? Benjamin Kalkum hilft Ihnen gerne weiter.

Benjamin Kalkum

Telefon: 0228 538813-20
Kontakt Flüchtlingshilfe