Navigation

Headerbild

Netzwerk für Familien und Kinder

Vater-Kind-Wochenende in der Eifel

Waldcamp bei Stadtkyll

24 Väter aus dem Rheinviertel machten sich am 24. Mai 2013 mit ihren Töchtern und Söhnen auf zum Vater-Kind-Wochenende ins Waldcamp von Stadtkyll. Als Unterkunft dienten den insgesamt 62 Teilnehmern einfache Hütten ohne viel Komfort. Das Essen musste selbstgekocht werden. Das Wochenende hat zu den kältesten und regnerischsten der letzten Jahre gehört. Doch schon am ersten Abend gelang es, aus dieser Not eine Tugend zu machen. Ein großes Lagerfeuer vertrieb die Kälte und wurde zum gemeinsamen Sammelpunkt. Hier kamen die Väter und die Kinder ungezwungen ins Gespräch. Bestehende Bekanntschaften wurden ausgebaut, neue wurden geknüpft. Eine Gemeinschaft entstand.

Dies setzte sich in beiden folgenden Tagen bei gemeinsamen Aktivitäten wie einer Wanderung zum Kronenburger See und gemeinsamen Grillen fort. Ein Höhepunkt war sicherlich der Aufbau einer mobilen Satellitenanlage und eines Beamers samt Leinwand um das Finale der Champions League auch im fernseh-technisch nicht erschlossenen Camp zeigen zu können. Auch die Kinder hatten viel Spaß. Es gab nicht nur das Lagerfeuer, für welches immer neues Holz gesammelt werden musste, sondern auch den Wald zum Spielen und einen kleinen Bach, der so manches Kind dazu inspirierte, doch über eine Karriere als Ingenieur für den Bau von Staudämmen nachzudenken.

Am Sonntag stand noch eine besondere Erfahrung an. Kaplan Reimer kam aus Bonn zu Besuch und hielt eine beeindruckende und sehr persönliche Messe. „Wir sind alle Teil des einen Körpers. Wir stehen mit unseren Talenten und Fähigkeiten, unseren Sorgen und Nöten solidarisch zusammen. Das ist ein ganz wichtiger Teil von kirchlicher Wirklichkeit – und das durften wir hier auf dem Wochenende eindrücklich erleben,“ fasste Markus Vilain im Rahmen der Messe seine Eindrücke zusammen.

Das Vater-Kind-Wochenende ist die jüngste Aktion des seit zwei Jahren stetig wachsenden Vater-Kind-Kreises. Väter tun sich zusammen, erleben Gemeinschaft im Rahmen der Kirche. Wer Interesse hat, sich in Zukunft an den Vater-Kind-Aktionen zu beteiligen, darf sich gern bei Pastoralreferent Markus Vilain melden – oder sich einfach zu einer der nächsten Aktivitäten anmelden!