Navigation

Seelsorgeteam

Jugendreferent Johannes Hotze

Jugendreferent Johannes Hotze ist seit Juli 2013 im Seelsorgebereich Bad Godesberg mit dem Schwerpunkt Rheinviertel tätig. Zuvor war Hotze über viele Jahre ein aktives Gemeindemitglied in seiner Heimatgemeinde St. Laurentius in Essen-Steele.

 

Biografische Eckdaten, wichtige Stationen

  • 1985 geboren in Essen
  • 1994–2015 Messdiener/ -arbeit in St. Laurentius in Essen-Steele
  • 2004–2005, 2009-2015 Firmkatechet (Jugendliche und junge Erwachsene), Organisation und Begleitung von Fahrten in St. Laurentius in Essen-Steele
  • 2005–2017 Planung des Gemeindefestes in St. Laurentius in Essen Steele
  • 2005 Abitur an der UNESCO-Schule Essen (Gymnasium)
  • 2009 Bachelor of Arts in den Fächern Kath. Theologie und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum
  • 2010–2014 Integrationshelfer im Kirchenkreis Essen / Betreuung von Menschen mit Behinderung und/ oder in prekären Verhältnissen
  • 2013–2014 Planung und Erstellung des Gemeindenewsletters von St. Laurentius in Essen-Steele
  • 2013–2017 Gemeinderatsmitglied in St. Laurentius in Essen-Steele
  • 2014 Master of Education in den Fächern Kath. Theologie, Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Ruhr Universität Bochum
  • 2014–2016 Lehramtsanwärter für Kath. Religion und Philosophie am Leibniz-Gymnasium in Essen-Altenessen
  • 2014–2017 Mitarbeit im Ausschuss Katechese in St. Laurentius in Essen-Steele
  • Seit 2017 Jugendreferent im Rheinviertel

 

Themenschwerpunkte, inhaltliche Orientierung

Zu den Schwerpunkten von Jugendreferent Johannes Hotze gehört die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit folgenden Schwerpunkten:

Innerhalb der Messdienerarbeit und -ausbildung hat Hotze seinen Schwerpunkt in St. Andreas. Hier werden wöchentliche Gruppenstunden abgehalten in denen sowohl ein abwechslungsreiches Programm als auch eine Vorbereitung auf die Liturgie angeboten wird.

Daneben ist es die Aufgabe der Jugendreferenten die Messdiener auf die zahlreichen Hochfeste und weiteren Feierlichkeiten des Kirchenjahres vorzubereiten und diese mit ihnen zu begehen. Ihnen ist aber auch viel daran gelegen, dass Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. Daher haben Messdieneraktionstage und Aktionen für die Leiter ihre festen Plätze im Jahr.

Des Weiteren ist er für die 14tägige Ferienfreizeit in den Sommerferien hauptverantwortlich, die in diesem Jahr mit über 150 Personen nach Plau am See an die mecklenburgische Seenplatte ging und 2019 nach Wagrain (Österreich) ins Salzburger Land gehen wird.

Daneben ist Hotze auch hauptverantwortlich für die Planung und Durchführung der Sternsingeraktion mit über 70 Kindern und Jugendlichen und weiteren ehrenamtlichen Helfern in den Weihnachtsferien. In diesem Jahr (2018) konnten mit der tatkräftigen Unterstützung der Kinder und Jugendlichen allein im Rheinviertel über 28.000€ gesammelt werden.

Neben der Organisation und Durchführung der vielen großen und kleinen Veranstaltungen im Rheinviertel ist es Hotze auch immer ein besonderes Anliegen individuell für die Kinder und Jugendlichen da zu sein und auch für die kleinen und größeren Nöte ein offenes Ohr zu haben.

 

Ausblick

Für Jugendreferent Johannes Hotze sind die Kinder und Jugendliche die Zukunft unsere Gemeinde im Besonderen und auch für das kirchliche Leben im Allgemeinen: „Es mir ein besonderes Anliegen den Kindern und Jugendliche eine Heimat sowohl auf persönlicher als auch spiritueller Ebene zu geben. Denn diese sind der Garant für ein vielfältiges und vitales Gemeindeleben von morgen.“

 

Kontakt

Telefon: 0178 8730917

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!