Navigation

Jugendliche

Aktionen „TwenPlus“

Kirche – immer noch „in“?

Ü20 Gruppe fährt nach Köln

Am Samstag, 24. März 2012 war es wieder soweit. Unsere neue Gruppe für junge Erwachsene zwischen 20 und 35, die unterschiedlichen Zugang zur Kirche haben bzw. ihn erst suchen, fuhren nach Köln, um an einer Führung durch die Domgrabung teilzunehmen. Nach der Besichtigung des Domes kehrten wir im Priesterseminar ein, einem Ort, an dem junge Männer sich entscheiden, ihr Leben ganz in den Dienst dieser Kirche zu stellen, und dort über die Kirche in unserer Erfahrung sprechen. 

Die (katholische) Kirche ist heutzutage ein Thema, bei dem man in der Gesellschaft eher nicht besonders punkten kann. Wozu brauche ich irgendeine Kirche, wenn ich zu Gott offensichtlich auch direkt kommen kann?

Weiterlesen ...

Gott, Grillen und Berufung

Besuch im Priesterseminar „Collegium Albertinum“

„Fürchte dich nicht, ich habe dich beim Namen gerufen. Du gehörst mir.“ (Jes 43,1). Gott ruft die Menschen in ein Abenteuer mit sich selbst. Da er phantasievoll ist, lädt er uns dabei zu verschiedenen Lebensweisen ein. Als Ü20-Gruppe, also Menschen, die das Thema „Berufung“ besonders betrifft, werden wir uns damit auseinandersetzen, indem wir ein Haus besuchen, wo sich manche junge Menschen auf dem Priestertum vorbereiten. Am Samstag, dem 23. Juni, um 16.00 Uhr treffen wir uns im „Collegium Albertinum“, dem Bonner Priesterkonvikt an der Adenauerallee 19.

Weiterlesen ...

„Wo geht es hier zum Glauben, bitte?“

Ü-20 : Eine offene Tür zum Glauben

Es ist dunkel. Es ist kalt. Und es ist früh. Scheußlich früh für einen Samstagmorgen. Trotzdem ist die Gruppe, die sich am 26. November 2011 vor Herz Jesu versammelt, hellwach und gut gelaunt. Der Bus des CBT-Wohnheims Emmaus ist voll besetzt, der Altersdurchschnitt liegt bei Mitte 20, und das Ziel heißt planungsgemäß Maria Laach. Wir sind angekommen. Schnell eilen wir durch das noch dunkle Paradies und betreten die ebenfalls noch dunkle Kirche. Gleich beginnt das Konventamt der Mönche. Tausend Jahre Glaubensleben hüllen uns ein. Langsam wird es hell.

Weiterlesen ...

„Warum nicht heilig werden?“

Fahrt nach Echt - auf den Spuren von Edith Stein

Am Samstagmorgen, den 28. Januar 2012, ging es los: das zweite Treffen der Ü20 Gruppe, deren Altersgrenzen stark aufgeweicht waren, führte uns mit Kleinbus und Auto nach Echt in Holland. Wir hatten uns mit Kaplan Kucinski aufgemacht, um mehr über die deutsch-jüdische Philosophin und Frauenrechtlerin Edith Stein und ihren weiteren Lebensweg als Karmelitin Sr. Teresia Benedicta vom Kreuz zu erfahren und ein paar Stunden auf ihren Spuren zu wandeln. Gleich bei unserer Ankunft wurden wir von einem Ehepaar des dortigen Kirchenvorstandes begrüßt und in eine Kapelle des Echter Karmels geführt mit den Worten: „Hier hat die heilige Schwester Teresia Benedicta vom Kreuz gebetet.“

Weiterlesen ...

Homo viator

Pilgern auf dem Jakobsweg von Bad Münstereifel nach Blankenheim

Am Samstag, den 26. Mai 2012 machten wir – die Gruppe der jungen Erwachsenen zwischen 20 und (gefühlten) 35 Jahren – uns auf, um den Jakobsweg von Bad Münstereifel nach Blankenheim zu gehen. Bei wunderschönem sonnigem Wetter, dass auch den ganzen Tag anhielt, trafen wir uns schon in den frühen Morgenstunden um 6.50 Uhr am Godesberger Bahnhof, wo wir dann erstmal mit Kaplan Kucinski also Gruppe mit dem Zug nach Bad Münstereifel fuhren.

Weiterlesen ...