Navigation

Netzwerk der Hilfe

Grillfest an der Michaelschule war ein voller Erfolg!

Barbecue

Neue ehrenamtliche Helfer konnten gewonnen werden

Das Grillfest an der Flüchtlingsunterkunft der Michaelschule in Bad Godesberg am Freitag, 29. April 2016 war ein voller Erfolg.

Über 100 Gäste genossen Würstchen und Salate vom Mitbring-Buffet, das reichlich mit Gerichten verschiedenster Nationalitäten bestückt war. Und das Wetter hat zu guter Letzt auch mitgespielt.

Viele Bewohner der Unterkunft waren dabei – aber auch Familien die schon in eigenen Wohnungen wohnen, sowie viele Ehrenamtliche und interessierte Anwohner. Die Atmosphäre war dabei äußerst entspannt. Dazu beigetragen haben sicherlich auch die Kinder, für die verschiedene Spiele wie Dosenwerfen und Fußballspielen angeboten wurden und beim gemeinsamen Spiel schnell alle Berührungsängste ablegten. Aber auch die Erwachsenen kamen untereinander rege ins Gespräch – wenn auch manchmal noch mit Händen und Füßen. „Es ist wirklich schön, das zu sehen“, erzählt Catherina Spermann, die für die katholische Kirche in Bad Godesberg die ehrenamtlichen Helfergruppen koordiniert. „Natürlich erfordert es ein bisschen Mut von beiden Seiten, aufeinander zuzugehen. Aber es lohnt sich!“

Viele Flüchtlinge nutzten die Gelegenheit, mit den ehrenamtlichen Gruppen in Kontakt zu treten, welche rund um die Michaelschule entstanden sind. Sie erfuhren von den angebotenen Übungsgruppen oder den geplanten Freizeitaktivitäten. Viele trugen sich auch in die Liste derjenigen ein, die sich einen Paten oder eine Patin wünschen, der sie bei den vielen Herausforderungen ihres neuen Alltags unterstützt.

Manche Patenschaften konnten direkt an Ort und Stelle vermittelt werden, denn auch Anwohner und Interessierte waren der Einladung zum Grillfest gefolgt. „Ich war neugierig, wie die Flüchtlinge hier leben“, erzählt eine von ihnen. „Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, mich zu engagieren – aber wusste nicht, welche Möglichkeiten es gibt.“ Für Interessierte wie sie gaben Ehrenamtliche an Ständen über ihre Arbeit Auskunft und informierten über Möglichkeiten zur Mitarbeit. Mit gutem Erfolg. „Wir konnten einige neue ehrenamtliche Helfer gewinnen“, freut sich Catherina Spermann.

Das Flüchtlingswohnheim mit einer Kapazität von ca. 100 Flüchtlingen ist derzeit von etwa 70 Personen bewohnt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wohnen dort vorwiegend junge Männer und lediglich eine Familie mit zwei kleinen Kindern. Die Bewohner kommen zum Großteil aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Eritrea sowie einige aus den Balkanstaaten. Diejenigen der Flüchtlinge mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit besuchen bereits staatlich finanzierte Sprachkurse. Für alle anderen Interessierten steht das Sprachangebot der ehrenamtlichen Sprachlehrer zur Verfügung. Ein neu geschaffener Gemeinschaftsraum kann von allen Bewohnern als Rückzugsort für Hausaufgaben genutzt werden. Zudem kann dieser ab sofort auch von den ehrenamtlichen Sprachlehrern für Ihren Unterricht genutzt werden.

Interessenten für die Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe Michaelschule wenden sich bitte an Catherina Spermann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kontakt:

Sie haben Fragen zum Thema Ehrenamt in der Kath. Flüchtlingshilfe Bad Godesberg? Benjamin Kalkum hilft Ihnen gerne weiter.

Benjamin Kalkum

Telefon: 0228 538813-20
Kontakt Flüchtlingshilfe