Navigation

Netzwerk der Hilfe

„Runder Tisch: Flüchtlinge Bad Godesberg“

Koordinationsstelle eingerichtet – Spracherwerb für Flüchtlinge

Der „Runde Tisch: Flüchtlinge Bad Godesberg“ vermeldet nach seiner Märzsitzung neue Ergebnisse. Er ermöglicht Sprachkurse für über 100 Flüchtlinge. Ferner wird Jessica Hübner-Fekiri als Koordinatorin für die Flüchtlingshilfe des „Runden Tisches“ vorgestellt.

Der „Runde Tisch“ konnte Spendenzusagen in Höhe von 12.000 Euro verbuchen und lässt sie vollständig in Sprachkurse für Flüchtlinge einfließen. 30 Personen kommen solche Sprachkurse bereits zu Gute. Dank der Koordinierungsarbeit des Runden Tisches werden jetzt alle weiteren Flüchtlinge, die in Bad Godesberg auf solche Kurse warten mit einem Sprachkurs versorgt. Das betrifft 53 Erwachsene und 20 Kinder. Insgesamt erhalten damit über 120 Geflohene die Möglichkeit zum Spracherwerb. Die Sprachkurse werden von den beteiligten Hilfsorganisationen am Runden Tisch organisiert. „Das Erlernen der Sprache ist für alle am „Runden Tisch“ Beteiligten zentral! Wir können die Flüchtlinge so während des Übergangs in einen gesicherten Aufenthaltsstatus wirkungsvoll begleiten und Ihnen die Integration in ein neues Lebensumfeld erleichtern“, erklärt Dechant Dr. Wolfgang Picken, der den „Runden Tisch“ moderiert. Der „Runde Tisch“ sei sehr dankbar, dass die Hilfsbereitschaft in Bad Godesberg für das Erlernen von Sprache und Schrift so beeindruckend hoch sei, betont Dechant Picken weiter.

Darüber hinaus sucht der „Runde Tisch“ jetzt ehrenamtliche Sprachbegleiter, die den Flüchtlingen parallel zu den Sprachkursen zur Seite stehen. Der Sprachbegleiter soll helfen, die erlernte Sprache ein bis zwei Mal die Woche im Alltag anzuwenden und sich für die Dauer des Sprachkurses von drei Monaten zur Begleitung verpflichten. “Wichtig dabei ist auch, einfach nur da zu sein und menschliche Nähe anzubieten“, sagte Dechant Picken. Interessenten können sich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der ab Mittwoch, den 11. März freigeschalteten Telefonnummer: 0228 53881320 melden.

Der „Runde Tisch“ hat auch seine neue Koordinatorin vorgestellt. Jessica Hübner-Fekiri wird die Aktivitäten des „Runden Tisches“ begleiten. Die studierte Ethnologin hat die Aufgabe, den Bedarf der Flüchtlinge bei den beteiligten Hilfsorganisationen und Initiativen abzufragen. Ferner wird sie die Öffentlichkeit über den Hilfsbedarf informieren und gezielt die Unterstützung aus der Bevölkerung erbitten und weiterleiten. „Wir sind am „Runden Tisch“ für diese personelle Verstärkung sehr dankbar. Sie wird uns ermöglichen, den von Krieg, Verfolgung und Flucht Betroffenen noch besser und schneller zu helfen und die große Hilfsbereitschaft zu kanalisieren“, erklärt Imke Schauhoff vom Evangelischen Konvent Bad Godesberg. Der evangelische Konvent und der Katholische Kirchengemeindeverband Bad Godesberg stellen die Finanzierung für die Halbtagsstelle sicher. Mit der Schaffung einer eigenen Koordinierungsstelle für die Flüchtlingshilfe ist der „Runde Tisch“ in Bad Godesberg Vorreiter. Ähnliche Stellen sind auch für das Stadtgebiet Bonn, den Rhein-Sieg-Kreis und Köln geplant.

Der „Runde Tisch Flüchtlinge Bad Godesberg“ trifft sich seit sechs Monaten, um den Anforderungen zu begegnen, die mit der wachsenden Zahl von Flüchtlingen im Stadtbezirk verbunden sind. Die Vernetzung aller an der Flüchtlingshilfe Beteiligten, sowie die Bedarfsanalysen und Organisation von Hilfe aus der Bevölkerung bilden den Schwerpunkt der Arbeitsgemeinschaft. Die Arbeit des „Runden Tisches“ kann gegenwärtig besonders durch Geldspenden unterstützt werden.
Kontonummer: Flüchtlingshilfe (KGV), Sparkasse Köln/Bonn,
IBAN: DE52 3705 0198 1901 0771 62, BIC: COLSDE33XXX

Kontakt:

Sie haben Fragen zum Thema Ehrenamt in der Kath. Flüchtlingshilfe Bad Godesberg? Byloss Youkhanna hilft Ihnen gerne weiter.

Byloss Youkhanna

Telefon: 0228 538813-25
Kontakt Flüchtlingshilfe