Navigation

Archiv

Godesberger Sternsinger mit Rekordergebnis

470 Könige sammeln unglaubliche 57.000 Euro

Die Sternsingeraktion 2016 in Bad Godesberg ist abgeschlossen und hat wieder ein Spitzenergebnis erzielt. Nach dem letzten Stand der Spendeneingänge beträgt das vorläufige Endergebnis unglaubliche 57.000 Euro.

Das gibt die Katholische Kirche im Stadtbezirk bekannt. Damit liegt das Sammelergebnis einige tausend Euro über den Spendenerträgen der vergangenen Jahre. Die Sternsinger haben im Burgviertel rund 12.000 Euro, im Südviertel 16.000 Euro und im Rheinviertel über 29.000 Euro gesammelt. „Es ist unfasslich, was unsere Kinder und Jugendlichen für ein Engagement aufbringen, um anderen Kindern zu helfen, die sich in Not befinden. Wir haben allen Grund, stolz auf unseren Nachwuchs zu sein“, sagt Dechant Dr. Wolfgang Picken.

Insgesamt waren rund 470 Kinder und Jugendliche im Gewand der Heiligen Drei Könige in Bad Godesberg unterwegs. Auch kleine Gruppen aus den vierzehn katholischen Kindergärten beteiligten sich an der Aktion. Vier Tage zogen die Königsgruppen von Haus zu Haus und durch alle Stadtteile. Sie sangen dabei vom Kommen Jesu Christi, segneten alle Häuser und sammelten Spenden für das Kindermissionswerk. Im Rheinviertel verteilten die Sternsinger zudem in allen Haushalten den neuen Pfarrbrief der Gemeinde. Größere Abordnungen der Sternsinger besuchten die Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke im Rathaus und die Eröffnung des Suppenhimmels, die kostenfreien Mittagessensausgabe in der Godesberger Fußgängerzone.

Unterstützt wurden die vielen Kinder und Jugendlichen bei der Gesamtaktion von zahlreichen Eltern und sonstigen Helfern, die für Gewänder, Material, Fahrdienste und warmes Mittagessen sorgten. „Es ist eine generationenübergreifenden Aktion, die von allen mit viel Begeisterung und Freude verfolgt wird“, fasst Dechant Picken zusammen. „Nachdem die diesjährige Aktion mit den Abschlussgottesdiensten am vergangenen Sonntag beendet wurde, sagen wir den vielen unseren Dank, die die Sternsinger freundlich aufgenommen und mit einer Spende unterstützt haben, und wir bedanken uns bei allen Beteiligten“, sagt Dechant Picken.

Aus allen Vierteln bringen die Beteiligten interessante Geschichten und Anekdoten mit. So waren im Südviertel an einem Abend spontan sechs Erwachsene, unter ihnen Pastoralreferent Clemens Rieger und Kaplan Emmanuel Ndayambaje, als Könige unterwegs. Sie zogen in Mehlem von Kneipe zu Kneipe und sangen dabei zum Amüsement der anwesenden Gäste Kölsche Sternsingerlieder. Allein bei dieser Aktion konnten in nur zweieinhalb Stunden 500 Euro für den guten Zweck gesammelt werden.

Zur Presse ...