Navigation

Feierliche Messdienereinführung

Gruppenbild Ministranten

in St. Evergislus und St. Andreas

Die große Messdienergemeinschaft des Rheinviertels hat am Sonntag, 25. Juni 2017 in St. Evergislus kräftigen Nachwuchs bekommen. Rund 20 neue Ministranten wurden durch Pfarrvikar Biedaßek feierlich beauftragt und in die Messdienergemeinschaft eingeführt.

Diese Messdienereinführung war die erste von zwei Einführungen im Rheinviertel. Die zweite Einführung findet am Sonntag, 9. Juli um 9.30 Uhr in St. Andreas statt.

Seit der Erstkommunion haben sich die jungen Christen auf den Messdienerdienst vorbereitet und viel gelernt. Unterstützt bei der Vorbereitung wurde Jugendreferent Oliver Heiser und Pastoralreferent Joachim Klopfer dabei von erfahrenen Messdienerleitern und neun Firmanten. Der Messdienervorbereitungskurs war wohl so gut, dass sich direkt 3 Firmantinnen für den Dienst am Altar entschieden und am Sonntag feierlich als Messdienerinnen mit eingeführt wurden. Die anderen 6 Firmanten sind bereits langjährige Messdiener.

Im Rahmen der Messdienereinführung ist es seit Jahren eine gute Tradition, die Messdiener/-innen zu ihrem 5jährigen Messdienerjubiläum zu gratulieren. Nach der hl. Messe ging es für diese treuen und engagierten Messdiener/-innen dann in die Eisdiele, wo die Messdiener-Highlights ausgetauscht worden.

Die Messdiener erfüllen einen wichtigen Dienst in unserer Gemeinde. Sie tragen wesentlich zur Festlichkeit der Liturgie bei und sind durch ihren Dienst Vorbild für die ganze Gemeinde. Sie legen ein hohes Maß an Engagement an den Tag. Durch ihren Dienst in der Liturgie, im Alltag der Gemeinde und durch ihre Gemeinschaft untereinander können die Kinder im Glauben wachsen und das fortführen, was sie in der Erstkommunion begonnen haben.